Spalatin-Denkmal

Spalatin-Denkmal

Spalatin-Denkmal

Im Rahmen eines großen Kantatengottesdienstes wurde am Reformationstag, den 31.10.2017 das Spalatin-Denkmal vor der St. Bartholomäikirche feierlich enthüllt.

 

Pfarrer Sandro Vogler betonte bei der Enthüllung gleich mehrfach den besonderen Charakter des Denkmals. „Die Kirche als Zeitzeuge der Reformation erstrahlt nun im neuen Glanz und das Denkmal auf Augenhöhe zeigt, dass die Reformation weiter geht.“

 

Gestaltet wurde das in Bronze gegossene und zwei Meter hohe Denkmal vom Zeitzer Bildhauer Christian Späte.

 

Einebegleitende Gedenktafel an der Kirchenmauer fasst die wichtigsten Lebensstationen des großen Reformators zusammen.